Home
Kanzlei
RA Hafner
  Rechtsgebiete
RAin Julia Starke
  Rechtsgebiete
Mitteilungen
Kontakt
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Mitteilungen
10.10.2019
Anwältinnenkonferenz des DAV
Die 28. Anwältinnenkonferenz des DAV findet vom 24.-26.10.2019 in Augsburg statt. Frau Rechtsanwältin Starke...
weiterlesen >>
26.03.2019
Der Pflichtteil beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbteils
(§ 2303 BGB).
„Wer als Abkömmling nicht erbt, bekommt wenigstens den Pflichtteil und den Pflichtteil gibt’s immer!“ heißt es. Stimmt das überhaupt?
weiterlesen >>
03.12.2018
Frau Ursula Oberfrank geht in den Ruhestand
Zum 31.12.2018 gibt unsere Kollegin Frau Ursula Oberfrank die Rechtsanwaltszulassung an die Rechtsanwaltskammer zurück und verabschiedet sich nach über 23 Jahren Kanzleizugehörigkeit...
weiterlesen >>
11.04.2017
Grenzen der Testierfreiheit, Artikel 14 Grundgesetz
Freiheit, bedeutet, ohne Zwang aus verschiedenen Möglichkeiten zu wählen. Nirgendwo in unserer Rechtsordnung ist diese Freiheit größer als beim Testieren...
weiterlesen >>
 
 

Mitteilung

    03.12.2014
Enterbt! Und was nun?

Zunächst sollten Sie nicht den Kopf hängen lassen, sondern anwaltliche Beratung einholen. Möglicherweise ist die Enterbung unwirksam? Vielleicht steht Ihnen trotz Enterbung wenigstens ein Pflichtteilsanspruch zu?

Was ist ein Pflichtteil?
Leiblichen Kindern, Ehepartnern und Eltern steht per Gesetz ein Geldanspruch gegen den Erben zu. Der Erbe wird damit verpflichtet, einen Teil der Erbmasse an den Enterbten zu bezahlen. Dieser Teil ist zwar nur halb so hoch wie das gesetzliche Erbteil (§ 2303 BGB), entsteht jedoch sofort ab dem Erbfall (§ 2317 BGB).


Wie bekommt man den Pflichtteil?
Zuerst sollte der Pflichtteilsberechtigte herausfinden, wie hoch sein Pflichtteil ist. Dazu muss er vom Erben erfahren, welchen Wert der Nachlass hat. Auf die Erteilung dieser Auskunft gibt es einen gesetzlichen Anspruch (§ 2314 BGB). Möglicherweise vermindert oder erhöht sich der Nachlass um Schenkungen, die der Verstorbene noch zu Lebzeiten tätigte (§ 2325 BGB, § 2327 BGB). Wenn die Pflichtteilshöhe feststeht, muss der Erbe den Pflichtteilsberechtigten ausbezahlen.

Lassen Sie sich fachkundig beraten, damit Sie erfahren, was Ihnen zusteht!

<< weitere Mitteilungen